Digitale adjustierte Aufbissschienen
3748
page,page-id-3748,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.7,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive
 

Adjustierte Aufbissschienen

Digitale adjustierte Aufbissschienen

 

Adjustierte Aufbissschienen sind für den Patienten eine geeignete und unkomplizierte Therapieform zur Behandlung von Kiefergelenksbeschwerden und Erkrankungen des Kausystems. Ferner schützt die Aufbissschiene bei abradierten Zähnen vor weiterem Substanzverlust.

 

Unsere adjustieren Aufbissschienen werden üblicherweise digital im modernen CAD/CAM Verfahren hergestellt, das heißt die Modellsituation wird gescannt (oder der Intraoralscan importiert) und die Schiene mittels CAD Software am Computer erstellt. Die Schienen lassen wir derzeit bei einem mittelständischen deutschen Industriepartner fräsen. Die Zahnarztpraxis hat die Wahl zwischen einer härteren Variante (vergleichbar mit herrkömmlichen Schienenmaterial) und einer thermoplastischen Flex-Schiene mit Thermomemoryeffekt (besondere Materialqualität ohne Weichmacher). Die adjustierten Aufbissschienen sind sehr bruchsicher und weisen eine hohe optische Transparenz auf. Die Zusammensetzung des Materials entspricht hohen medizinischen Standards (z.B. keine Weichmacher auf Phtalatbasis) und ist ein Medizinprodukt der Klasse IIa gemäß der EG-Richtlinie „Medizinprodukte“ 93/42/EWG.

Zusätzlich zu CAD/CAM gefertigten Ausfissschienen bieten wir nachwievor PMMA-freie Schienen aus biokompatiblen Eclipse Material an. Infos zu Eclipse Schienen finden Sie hier.

 

# höchste Materialsicherheit

# gleichbleibend hohe Qualität und Präzision durch industrielle Fertigung

# bruchsicher und transparent

# Aufbissschiene Flex mit Thermomemoryeffekt

 

Bild 1 bis 4: CAM Design der adjustierten Aufbissschiene mittels exocad Software

Bild 5 bis 9: Bilder der gefrästen Aufbissschiene, Details und auf dem Modell