Digitale Ästhetik Planung
3597
page,page-id-3597,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.7,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive
 

Digitale Ästhetik Planung

Digitale Ästhetik Planung

mittels Smile Creator und Snap-On Schiene.

Lächeln zum Probetragen.

 

Die Verknüpfung von Patientenfotos und 3D Design (augmented reality) ermöglicht ein neues Planungskonzept zur Wiederherstellung von Funktion und Ästhetik. Die 3D Daten eines eingescannten Modells (konventionelle Abformung) oder wahlweise eine intraorale Abformung werden in der neuen exocad Smile-Creator Software mit Patientenfotos korreliert und das gewünschte Lächeln des Patienten virtuell erstellt. Die aus diesen Daten geplante und anschließend gefräste Snap-On Schiene aus zahnfarbenem Polycarbonat kann der Patient über einen beliebigen Zeitraum Probetragen. Dadurch wird eine Überprüfung der neu erlangten Situation in Bezug auf Funktion und Ästhetik ermöglicht. Auf der Basis abgestimmter Änderungswünsche (Behandler/Patient) stellen wir anschließend im Labor die definitive (voll-)keramische Versorgung her.

Die Smile Creator Software und die Snap-On Schiene sind für den Zahnarzt, den Patienten und das zahntechnische Labor ein innovatives Kommunikationsinstrument. Dem Patienten mit dem Wunsch einer funktionellen und ästhetischen Verbesserung wird ein realer Eindruck von der neuen Situation, insbesondere bei ästhetischen Frontzahnrestaurationen, ermöglicht.

Patienten mit Full Arch Abrasionen, stark ausgeprägtem Bruxismus und geplanter oder bestehender Bisserhöhung sind die Zielgruppe, die am meisten von dieser modernen Technik profitieren, da die Schiene auch auf unpräparierten Zähnen getragen werden kann.

 

Bild 1 + 2: Ausfangssituation vor Behandlungsbeginn. Portrait und Detailaufnahme.

Bild 3 + 4: Situationsmodelle vor Behandlungsbeginn. Designvorschlag / Screenshot der exocad smile creator Software.

Bild 5 + 6: CAD/CAM gefräste Snap-On Schiene aus Hochleistungskunststoff.

Bild 7 + 8: Patientin mit Snap-On Schiene. Portrait und Detailaufnahme.

Bild 9 + 10: e.max Vollkeramik Kronen im Pressverfahren

Bild 11 + 12: Patientin mit fertiger Vollkeramik Restauration. Portrait und Detailaufnahme.

Fakten zur digital planbaren Zahnästhetik:

 

# Einfachste Voraussetzungen

Das Labor benötigt einen konventionellen Abdruck oder eine intraorale Abformung sowie Patientenfotos.

 

# Non invasiv

Es müssen keine gesunden Zähne beschliffen und Zahnsubstanz beschädigt werden.

 

# Die Snap-On Schiene..

..wird mittels CAD/CAM aus einen zahnfarbenen, innovativen Hochleistungskunststoff gefräst.

 

# Sicherheit..

..für alle Beteiligten, da die neue Bisssituation vor Herstellung der endgültigen zahntechnischen Versorgung auf Funktion und Ästhetik überprüft wird.

 

Flyer kompakt mit allen Informationen als pdf Datei:  Flyer_Digitale_Ästhetik_Planung

 

Gerne informieren wir Sie im persönlichen Gespräch über die Digitale Ästhetik Planung und übersenden Ihnen ein individuelles Preisangebot für Ihre Patienten.

 

 

Hier ein Beispiel für Tabletops aus PMMA gefräst zur therapeutischen Bisshebung (vor der definitiven Umsetzung der Prothetik):