Metalle und Dentallegierungen
293
page,page-id-293,page-child,parent-pageid-30,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.7,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive
 

Metalle und Dentallegierungen

Dental-Legierungen aus Edelmetall

 

Gold ist haltbar – Biolegierungen.

 

Gold ist das haltbarste Material, das es für die Herstellung von Zahnersatz gibt. Bei guter Pflege halten Füllungen, Kronen oder Brücken jahrzehntelang. Denn das Edelmetall Gold wird weder von Speichel noch von Nahrungsbestandteilen angegriffen. Für Spitzenqualität im Dentalbereich werden hochgoldhaltige Dentallegierungen benötigt.

 

Reines Gold kann für Zahnersatz nicht benutzt werden, da es zu weich ist. Um die Härte des Goldes auf die Eigenschaften der natürlichen Zähne abzustimmen, werden Biolegierungen verschiedene Metalle in geringen Mengen hinzu gegeben. Diese zusätzlichen Bestandteile sind hauptsächlich andere Edelmetalle wie Silber und Platin.

 

Wichtig ist, dass diese Zusätze körperverträglich sind und der Legierung den satten Goldton erhalten. Dies ist nicht selbstverständlich und unterstreicht den hohen Anspruch, den Sie an Biolegierungen namhafter deutscher Legierungshersteller stellen können.

 

Biolegierungen sind ihren Preis wert.

 

Biolegierungen sind neben ihren hervorragenden Eigenschaften äußerst preiswert. Zahnersatz aus diesen hochgoldhaltigen Legierungen hält bei guter Verarbeitung weitaus länger als andere Materialien. Der warme Gelbton der Biolegierungen passt sich hervorragend der Mundumgebung an. Da sie nicht korrodieren, bleibt die Färbung gleichbleibend schön, auch nach Jahren. Biolegierungen lassen sich hervorragend mit Keramik oder anderen Verblendmaterialien überziehen, um die natürlichen Zähne originalgetreu zu ergänzen.

 

Biolegierungen sind körperverträglich.

 

Gold ist ein Edelmetall. Das bedeutet, dass es nicht mit anderen Materialien reagiert, also nicht „rostet“. Deswegen treten Allergien oder andere Reaktionen nicht oder nur sehr selten auf. In jedem Fall aber zählt Gold zu den körperverträglichsten Materialien, die wir kennen.

 

Die körperfreundliche Biolegierungen namhafter deutscher Legierungshersteller bestehen nur aus hochwertigen Bestandteilen und werden nach den strengen Auflagen des europäischen Medizin-Produkte-Gesetzes hergestellt. Eigene Analyselabore und staatlich anerkannte unabhängige Institute sorgen mit umfangreichen Prüfverfahren und Kontrollen für eine gleichbleibende Qualität der Biolegierungen. Daher tragen die Legierungen das CE-Zeichen für anspruchsvolle europäische Qualität. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Zertifizierung nach DIN.