Notfall-ABC Dental-Labor Hans Fuhr, Köln
295
page,page-id-295,page-child,parent-pageid-30,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-7.7,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive
 

Notfall-ABC

notfall-abc-dentallabor

 

Die folgenden Ratschläge ersetzen nicht den Besuch bei Ihrem Zahnarzt! Nur er kann das Problem eingehend beurteilen und die richtige Behandlung einleiten. Unser Notfall-ABC:

 

Was kann ich tun, wenn…

 

…beim Zähneputzen das Zahnfleisch blutet?
Wenn das Zahnfleischbluten regelmäßig auftritt, leiden Sie unter einer chronischen Zahnfleischentzündung. Die Ursache dafür ist Zahnstein, also mineralisierter Zahnbelag, der sich zwischen Zahnfleisch und Zahn abgelagert hat und zu einer Abwehrreaktion des Körpers führt. Essen Sie Vitamin C- reiche Kost, rauchen Sie nicht und putzen Sie die Zähne einige Tage mit frisch gepresstem Zitronensaft (dadurch wird dem Zahnfleisch direkt Vitamin C zugeführt). Die Symptome bessern sich dadurch in vielen Fällen. Aber an der Ursache, dem Zahnstein, kann nur der Zahnarzt etwas ändern. Nur wenn der Zahnstein durch eine umfangreiche Zahnreinigung entfernt wird, können die Symptome völlig abklingen.

 

…ich Mundgeruch habe?
Meist liegt die Ursache im Zahnfleisch: Es handelt sich um Gase von Bakterien, die sehr widerstandsfähig sind und zum Rückgang des Zahnfleischs und des Kieferknochens führen. Die Zähne sollten mit Zahnseide gereinigt werden; nach dem Essen mit einem Chlorhexidin-Präparat gurgeln, um die Mundhygiene zu verbessern. Sie sollten in jedem Fall den Zahnarzt aufsuchen.

 

…Zahnschmerzen beim Trinken warmer Getränke auftreten?
Wahrscheinlich ist der Zahnnerv nach starkem Kariesbefall beschädigt. Sie sollten möglichst schnell den Zahnarzt aufsuchen.

 

…Zahnschmerzen beim Essen von Süßem und beim Zähneputzen auftreten?
Meist ist die Ursache eine Überempfindlichkeit der Zahnhälse. Das Problem tritt dann auf, wenn das Zahnfleisch zurückgegangen ist und das empfindliche Zahnbein freiliegt. Nehmen Sie nur noch eine weiche Zahnbürste und drücken Sie nicht so kräftig, benutzen Sie eine Zahnpasta mit einem geringen Anteil an Putzkörpern und achten Sie darauf, die Zähne nur in vertikaler Richtung („von rot nach weiß“) zu putzen. Dadurch werden die empfindlichen Zahnhälse geschont.

 

…Zahnschmerzen nach dem Legen einer Füllung auftreten?
Dabei handelt es sich meistens um die normale Reaktion des durch die Behandlung gereizten Zahnnervs, die bald wieder abklingt. Wenn nicht, sollten Sie nochmals zum Zahnarzt gehen.

 

…Zahnschmerzen nach dem Einsetzen einer Krone auftreten?
Der Zement, mit dem die Kronen befestigt werden, enthält häufig Säuren. Diese Säuren reizen den Nerv unter dem beschliffenen Zahnstumpf. Deshalb ist eine leichte Überempfindlichkeit in den Tagen nach der Behandlung normal. Sie sollte aber dann abklingen. Wenn nicht, dann sollte der Zahnarzt klären, ob die Krone nicht vielleicht zu hoch ist.

 

…man sich etwas zwischen die Zähne gebissen hat und es nicht mehr herausbekommt?
Versuchen Sie es möglichst nicht mit einem normalen Zahnstocher. Auch medizinische Zahnhölzer führen manchmal dazu, dass man sich den Fremdkörper noch fester ins Zahnfleisch drückt. Besser ist Zahnseide: Machen Sie einen Knoten in die Zahnseide und fahren Sie jetzt durch den Zahnzwischenraum, dann wird der Fremdkörper mit herausgezogen. Wenn eine Stelle immer wieder betroffen ist, dann sollte Ihr Zahnarzt überprüfen, ob man diesen Zahnzwischenraum schließen sollte.

 

Quelle: www.zti-muenster.de